Ergebnisse der 1. Musterwandler-Konferenz am 9. Mai 2019

Überblick über das Konferenz-Programm

Hier könnt ihr den Flyer mit dem Programm downloaden: Programm Musterwandler-Konferenz

Die Referate, Eindrücke, Fotos werden hier nach und nach bereitgestellt.

Begrüßung durch das Präsidium der FH Bielefeld und Keynote: Universitätsverwaltung im Wandel – Ein Werkstattbericht aus der Universität Rostock
Referent*innen: Prof. Dr. rer. pol. Ulrich Schäfermeier, Vizepräsident für Studium und Lehre | Jan Tamm I Sybille Hambach I Sebastian Kremser

https://www.fh-bielefeld.de/medienportal/m/75d8823bc74c59d3f265ecf8a7de21ca786fd15232d0e4b34f943b28b7b08cf05d39303c5ab61e1008664d8a2637251717dce3b5a9c28f9a51df0ba077afcb9e

Agile Methoden in der Umsetzung: Scrum im DMS-Projekt
Referent*innen: Christiane Büchter I Wolf Steinbrecher

https://www.fh-bielefeld.de/medienportal/m/da367f00a4f7082e09eb6ca1e2d33dbe7efac98f9138a124464ef474a163c8f67adb76141bd2dd587764b3eea8ac839c353bbf5916a3971551c22e86c8d68b25

11:15-12:15 Track 1: „Agil – die reine Methode: Ubongo-Flow-Game“

Referent: Wolf Steinbrecher, Forum Agile Verwaltung e.V.

Das Spiel erlaubt eine spielerische, erste Erfahrung über die Unterschiede zwischen dem klassischen Wasserfall-Projektmanagement, Kanban und Scrum.  Die Präsentation mit der Spielerklärung könnt ihr hier downloaden: PRÄS Ubongo-Flow-Game Variante=Teamgröße_7-8
Nach dem Spiel kamen einige Teilnehmer auf mich zu und wollten gerne die Spielmaterialien erhalten, um selbst das Spiel an einer Hochschule mit Studierenden oder Mitarbeitern machen zu können. Das Ubongo-Spiel selbst kann man ganz normal in einem Spielgeschäft kaufen (kostet knapp 40€). Die Rollenkarten zum Ausdrucken, eine Spielanleitung für den Trainer und die Spielkarten im pdf-Format kann man beim Erfinder des Spiels, Jan Fischbach, bestellen: j.fischbach[at]commonsenseteam.de. Die Spielkarten muss man dann von einem Anbieter im Internet drucken lassen; dazu kann Jan ebenfalls Auskunft geben.  

11:15-12:15 Track 2: „Agile Methoden in der Umsetzung: Need Finding Werkzeuge aus dem Design Thinking“

Referent: Tobias Koch, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Die Vortragsfolien sind unter folgendem Link verfügbar: Design Thinking, Need Finding – eine Fallstudie.

12:15-13:15 Mittagspause

13:15-14:15 Track 1: „LEGO Serious Play zum Kennenlernen“

Referentin: Sabine Schulz, Kunsthochschule für Medien Köln

Ich habe die Methode LEGO Serious Play vor zwei Jahren kennengelernt und war sofort begeistert. Die Methode ist schnell nachvollziehbar und kann vielfältig eingesetzt werden, ob im Teambuilding, als Auftakt für eine Werte-Diskussion, zur Erarbeitung einer Strategie oder ganz anders. Die Leichtigkeit des Spiels wird mit Aspekten des Konstruktivismus und des Storytelling verbunden.

Wer dem theoretischen Hintergrund nachgehen möchte, kann im Internet einige Ausarbeitungen finden. Bei dem Kennenlern-Workshop stand das praktische Erleben im Vordergrund. Ich habe mich dabei an kleinen Aufgabenstellungen orientiert, die uns Prof. Tobias Seidl von der Hochschule für Medien in Stuttgart 2017 vermittelt hatte. Am Ende ging es um zwei Fragen: Wie sollte Verwaltung nicht sein? Wie wünsche ich mir Verwaltung?

Diese kurzen Videos geben (trotz techn. Unzulänglichkeiten) einen kleinen Einblick in die mit Hilfe von LEGO Serious Play erarbeiteten Antworten.

Wie Verwaltung nicht sein sollte:

https://musterwandlerhochschulen.files.wordpress.com/2019/05/engelhardt1.mov

https://musterwandlerhochschulen.files.wordpress.com/2019/05/wc3bcst1.mov

Wie Verwaltung sein sollte:

https://musterwandlerhochschulen.files.wordpress.com/2019/05/engelhardt2.mov

https://musterwandlerhochschulen.files.wordpress.com/2019/05/wc3bcst2.mov

Vielen Dank an Lea Wüst und Nicole Engelhardt für ihre Beiträge.

13:15-14:15 Track 2: „Scrum im DMS-Projekt“

Referenten: Christiane Büchter, Universität Bielefeld; Wolf Steinbrecher, Forum Agile Verwaltung e.V.

Anwendung der SCRUM-Methode im Einführungsprojekt eines Dokumentenmanagementsystems und der eAkte

Die Präsentation steht hier zum Download: PRÄS Scrum im DMS-Projekt 20190508

 

14:30 – 15:30 Marktplatz der Angebote

Auf dem Marktplatz der Angebote wollten wir uns untereinander vernetzen und gemeinsam Angebote entwickeln. Auf vier Metaplanwänden wurden Angebote zur gemeinsamen Weiterarbeit gemacht, und die Teilnehmer konnten herumschlendern und sich einer Diskussionsgruppe anschließen, sich beteiligen oder weiterschlendern.

Folgende Marktstände gab es:

  • Freunde besuchen Freunde und schauen sich Agilität in der Praxis an
  • Gründung einer Strategiegruppe mit Entscheidungsträgern der Hochschulen
  • Thema „Organisationskultur und wie sie ändern“. Mittlerweile ist in Slack ein gemeinsamer Workspace eingerichtet worden, über den wir uns austauschen können. Wer Interesse hat, schreibe bitte eine E-Mail an martina.nolte@hs-niederrhein.de .


In der Gruppe „Organisationskultur“ wurden 17 Fragestellungen rund um das Thema gesammelt, und sechs Teilnehmer haben sich in eine Liste eingetragen und wollen weiter am Thema arbeiten. Mittlerweile ist in Slack ein gemeinsamer Workspace eingerichtet worden, über den wir uns austauschen können. Wer Interesse hat, schreibe bitte eine E-Mail an wolf.steinbrecher@agile-verwaltung.org.

Das war die erste Musterwandler-Konferenz in Bielefeld im Mai 2019