Veröffentlicht in Allgemein

Working out loud – Hilfreiches und Wissenswertes

Es ist schon ein paar Tage her, dass ich mit „Fortsetzung folgt“ noch weitere Quellen zu Working out loud angekündigt habe. Vergessen habe ich es allerdings nicht und heute ist es endlich soweit. Ausgangspunkt war vor einigen Wochen meine Nachfrage via Twitter, was ich bei einer Einführung in Working out loud unbedingt noch mit aufnehmen sollte. Erwähnt wurden damals wertvolle Tipps, teilweise auf Basis eigener Erfahrungen. Genannt wurden aber auch Quellen, die aus meiner Sicht generell zum Thema Working out loud hilfreich sind, aber nicht unbedingt Platz in einer Einführung finden müssen. Davon möchte ich heute noch einige vorstellen und hoffe, sie helfen dem einen oder der anderen bei der Auseinandersetzung und/oder Einführung von Working out loud in der eigenen Hochschule.

„Working out loud – Hilfreiches und Wissenswertes“ weiterlesen
Veröffentlicht in Allgemein

Mehr Experimente und Mut zu Fehlern

Das Semester neigt sich dem Ende entgegen, viele von uns haben sich in den letzen Wochen sehr engagiert in ihren Hochschulen eingebracht und den durch die Corona-Pandemie deutlich verstärkten Veränderungsprozess begleitet. Nun erschien uns der passende Zeitpunkt gekommen zu sein, um auf die vergangenen Monate zurückzublicken und kurz inne zu halten, um zu reflektieren, was sich verändert hat, was wir davon beibehalten oder weiter ändern wollen.

„Mehr Experimente und Mut zu Fehlern“ weiterlesen
Veröffentlicht in Allgemein

Austausch für Musterwandler*innen

Die letzten Wochen waren für uns alle sehr voll. Vieles hat sich im Alltag geändert. Digitalisierung und der damit einhergehende Musterwandel sind quasi von heute auf morgen ganz schnell vorangeschritten. Dabei mussten viele von uns schnell aktiv sein und hatten keine Zeit, um reflektiert zu handeln. So langsam setzt sich nun ein „neues Normal“ ein.

Wir möchten diesen Moment gern nutzen, um in den Austausch mit anderen Musterwandler*innen zu treten und die vergangenen Wochen gemeinsam reflektieren. Was von den vielen Veränderungen, die sich durch die Corona-Pandemie ergeben haben, wollen wir beibehalten? An welchen Stellen wollen wir nachjustieren? Und was können unsere nächsten Schritte sein?

Hierüber möchten wir gern mit Ihnen und euch am 16.07. um 15 Uhr sprechen und laden zu einem virtuellen Lean Coffee in Adobe Connect ein.

Wer sich am Austausch beteiligen mag, aber keine Zeit hat, vorbeizuschauen, der/die kann dies über dieses Dokument tun.

Veröffentlicht in Ausprobieren, Erfahrungen

Einstieg in Working out loud in Hochschulen

Seit gut 10 Wochen beschäftige ich mich nun intensiver mit Working out loud (WOL) und versuche für mich zu ergründen, was diesen Ansatz ausmacht und ob er für die Hochschule taugt. Schon nach wenigen Wochen war für mich klar, da steckt Potential drin und darüber möchte ich gern sprechen. Ich habe daher ein paar Kolleg*innen innerhalb meiner Hochschule angeschrieben und das Konzept grob umrissen. Sie wurden neugierig. Es folgte ein Blogartikel mit der Einladung zu einem gemeinsamen Austausch. Bei diesem Austausch wollte ich zum einen die Methode etwas genauer darstellen, um eine gemeinsame Basis zu schaffen, und zum Mitdenken und Ausprobieren anregen. Vorbereitet habe ich ein paar Folien zu den fünf Grundprinzipien und der Struktur, die ich mit einer ersten, leicht angepassten Übung („Top 3“ aus Woche 9) angereichert habe. Anregungen dazu habe ich u.a. im WOL-Wiki gefunden.

„Einstieg in Working out loud in Hochschulen“ weiterlesen
Veröffentlicht in Allgemein

Kleiner Gruß

Liebe Musterwandler*innen,

in den letzten Wochen bzw. schon Monaten ist es recht still in diesem Blog geworden. Dies liegt keineswegs daran, dass wir vom Weg abgekommen sind. Ganz im Gegenteil: Wie an vielen anderen Stellen unseres Alltags haben sich unsere beruflichen Herausforderungen durch die Corona-Pandemie verändert. Der Wandel ist deutlich spürbarer geworden und wir sind in unseren jeweiligen Hochschulen intensiv damit beschäftigt, ihn voranzutreiben. Leider schaffen wir es auf Grund dieser besonderen Zeit nur vereinzelt, davon zu berichten und das, was uns beschäftigt als Inspirationsquelle für andere hier zur Verfügung zu stellen.

Doch möchten wir daran festhalten und hoffen, dass wir in den nächsten Wochen mit jedem Schritt in Richtung Normalisierung auch hier wieder ein wenig mehr berichten werden.

Das ursprünglich für Mai geplante Musterwandler-Treffen muss dieses Jahr leider komplett ausfallen. Dieser Tag lebt davon, dass wir uns an einem Ort treffen, ins Gespräch kommen, Ideen austauschen, uns gegenseitig inspirieren und unterstützen. Ein solches Treffen lässt sich aktuell nur schwer planen. Wir sind aber zuversichtlich, dass wir nächstes Jahr den Termin werden nachholen können.

Bis dahin gilt: Netzwerken können wir auch digital. Wer mit uns in Kontakt kommen und sich austauschen mag, der erreicht uns über diverse Kanäle, die wir auf der Seite „Mitmachen“ gelistet haben. Und vielleicht ist ja unter unseren Leser*innen auch die ein oder andere Person, die uns dabei unterstützen mag, den Blog mit Impulsen zu füllen.

In diesem Sinne: Wir freuen uns, weiterhin mit Ihnen und euch in Kontakt zu bleiben.

Veröffentlicht in Erfahrungen

Wie baut man Vertrauen untereinander auf?

Fünf Prinzipien von Working out loud nach John Stepper

Spreche ich mit Kolleginnen und Kollegen, dann fällt immer wieder mal auf, dass ein Aspekt häufiger genannt wird: Vertrauen. Es braucht mehr Vertrauen – untereinander, zwischen den Bereichen, zwischen Führungskräften und Mitarbeiter*innen – so scheint es der Wunsch mehrerer Kolleginnen und Kollegen zu sein.

Jetzt ist das mit dem Aufbau von Vertrauen so eine Sache. Das funktioniert nicht mal einfach so – Vertrauen entsteht vor allem dadurch, dass Menschen bereit sind, Vertrauen zu schenken und eine Beziehung einzugehen. Insofern sind wir alle gefragt, wenn es darum geht, das Vertrauen untereinander zu stärken. Vielleicht gibt es aber etwas, dass uns dabei unterstützen kann.

„Wie baut man Vertrauen untereinander auf?“ weiterlesen
Veröffentlicht in Erfahrungen

Gemeinsam durch die Corona-Zeit

„Du quasselst den ganzen Tag!“ – Diesen Spruch höre ich mir momentan häufiger an. Meine Antwort darauf: „Naja, das ist mein Job.“

Jede*r von uns hat gerade die ganz eigenen Herausforderungen zu bewältigen:

Für die einen ist es die Übernahme der Kinderbetreuung inkl. Homeschooling parallel zum Vollzeitjob. Für andere ist es das Kümmern verbunden mit der Sorge um die Eltern, die meistens auch noch zur Risikogruppe zählen. Neu im Job zu sein und die vielen Kolleg*innen überwiegend online kennenzulernen oder aber aus der anderen Perspektive die neue Kollegin ausschließlich online einzuarbeiten zählt ebenfalls dazu.

Aber auch das tagtägliche Teilen der Wohnung als Homeoffice mit dem/der Partner*in, das Suchen nach ruhigen Plätzen in Wohn- und Kinderzimmern, der Verzicht auf den zweiten Monitor und schlechte Internetverbindungen bis hin zu -ausfällen machen die aktuelle Zeit aus. Wir fahren nicht ins Büro nach Hagen und gehen unseren Aufgaben geordnet von morgens bis abends nach. Stattdessen kochen wir mittags Essen für uns und unsere Lieben, legen eine längere Pause ein und arbeiten abends noch mal eine Stunde länger – oder starten morgens einfach früher. Aus drei Arbeitstagen werden fünf.
Kinder werden geboren und geliebte Menschen gehen von uns. Diese auch sonst schon sehr besonderen Momente im Leben bekommen in diesen Tagen noch mal ihre ganz eigene Note.

„Gemeinsam durch die Corona-Zeit“ weiterlesen